Home » Graf (Ortenburg): Joachim, Georg Reinhard, Georg Philipp, Christian, Friedrich Casimir, Joseph Carl Leopold Friedrich Ludwig, Johann Geo by Source Wikipedia
Graf (Ortenburg): Joachim, Georg Reinhard, Georg Philipp, Christian, Friedrich Casimir, Joseph Carl Leopold Friedrich Ludwig, Johann Geo Source Wikipedia

Graf (Ortenburg): Joachim, Georg Reinhard, Georg Philipp, Christian, Friedrich Casimir, Joseph Carl Leopold Friedrich Ludwig, Johann Geo

Source Wikipedia

Published August 29th 2011
ISBN : 9781159031879
Paperback
44 pages
Enter the sum

 About the Book 

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 43. Nicht dargestellt. Kapitel: Joachim, Georg Reinhard, Georg Philipp, Christian, Friedrich Casimir, Joseph Carl Leopold Friedrich Ludwig,MoreDieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 43. Nicht dargestellt. Kapitel: Joachim, Georg Reinhard, Georg Philipp, Christian, Friedrich Casimir, Joseph Carl Leopold Friedrich Ludwig, Johann Georg, Georg IV., Heinrich VII., Rapoto I., Rapoto II., Sebastian I., Christoph I., Etzel I., Heinrich I., Heinrich IV., Rapoto III., Georg I., Rapoto IV., Wolfgang, Ulrich II., Heinrich III., Heinrich V., Heinrich II., Georg II., Gebhard, Alram II., Alram I., Diepold. Auszug: Reichsgraf Joachim (* 6. September 1530 in Mattighofen- 19. M rz 1600 in N rnberg) war ein niederbayerischer Adeliger aus dem wohlhabenden Haus Ortenburg und regierte von 1551 bis 1600 die Reichsgrafschaft Ortenburg. Er war der einzige Sohn von Graf Christoph I. und dessen zweiter Gemahlin Anna Freiin von Firmian. Joachim galt angesichts seiner Bildung und politischen Beziehungen als eine der gebildetsten und einflussreichsten Pers nlichkeiten des 16. Jahrhunderts. Aufgrund seines elterlichen Einflusses setzte er sich bald vehement f r die Lehre Martin Luthers und die Verbreitung des Protestantismus ein. In seiner kleinen Grafschaft f hrte Joachim 1563 den evangelischen Glauben ein und gilt seither als Reformator Ortenburgs. Den daraus entstehenden Konflikt scheute Joachim nicht, mitsamt seiner nur 8000 Hektar umfassenden Grafschaft stemmte er sich ber viele Jahrzehnte hinweg erfolgreich gegen die bermacht des bayerischen Herzogtums. Reichsgraf Joachim von Ortenburg im Alter von 60 Jahren. Bereits in jungen Jahren zeigte sich Joachims Begabung - mit nur acht Jahren begr te er auf der Hochzeitsfeier seines Vetters Graf Karl I. alle anwesenden G ste in einer Rede in Latein. Bereits mit 13 Jahren studierte er an der Hochschule zu Ingolstadt. Innerhalb von nur zwei Jahren absolvierte Joachim sein Studium und fiel dabei besonders durch seinen gro en Flei und das f r sein Alter au ergew hnliche Auffassungsverm gen auf. 1545 verlie er die...