Home » SchulSchlampe - Lucinda wird erzogen! by Lisa O. Paris
SchulSchlampe - Lucinda wird erzogen! Lisa O. Paris

SchulSchlampe - Lucinda wird erzogen!

Lisa O. Paris

Published
ISBN :
Kindle Edition
57 pages
Enter the sum

 About the Book 

Hinweis: Neuauflage 06/12 - komplett neu überarbeitet! [4. - 08/12]eBook: 84 TB-Seiten/19.084 WörterInhalt:Die 19jährige Lucinda DeStefano hat nur eine einzige große Leidenschaft: Sex zu jeder Tageszeit!Am liebsten verführt sie gemeinsam mit ihren zwei besten Freundinnen, Kim und Lilian, ihren sexbesessenen Sportlehrer in der Mädchendusche. Die drei verdorbenen Lolitas lassen nichts aus. Sogar der konservative Direktor kommt in den Genuss, die drei 19jährigen Mädchen ordentlich zu vernaschen. Um ihr Taschengeld aufzubessern, übernimmt Lucinda eines Tages einen Job in einem geheimen Club. Dort dient sie den Clubmitgliedern eine ganze Nacht lang als Sexsklavin. Sie gibt sich hemmungslos ihrer Lust hin. Ihr zügelloses Schlampendasein genießt sie in vollen Zügen.Doch eines Tages begegnet ihr der Sohn des Lehrers wieder, mit dem sie vor Monaten schon eine Affäre angefangen hat. Von nun an wird sie nur noch von einem einzigen Gedanken angetrieben: wie schafft sie es, Chris Raven zu verführen, der nicht wissen darf, dass sie mit seinem Vater vögelt. Niemand ahnt im Geringsten, dass dieser junge Mann schon vor Jahren unsterblich in die kleine SchulSchlampe verliebt war...Gangbang, Gruppensex, Spanking, Deepthroat, explizite Inhalte, Sex, ErotikLeseprobe:Der Club:Sie spürte, wie ihr der Geilheitssaft auf die Schenkel tropfte. Instinktiv sah sie sich um. Mehrere Sofas und Sessel standen aufgereiht vor den hohen Fenstern. Darauf saßen zig Männer, die elegant gekleidet waren. Über ihren Anzügen trugen sie weiße Kittel und um die Hälse hingen Stethoskope. Ein paar unter ihnen hielten sogar Riesenspritzen in den Händen. Ausgenommen alle sahen aus wie Ärzte. Luce konnte nur eine einzige Frau darunter entdecken. Sie war als Krankenschwester verkleidet.Jetzt erst entdeckte sie den Gynäkologie Stuhl, der in der Mitte des Saals aufgestellt war.*Die Krankenschwester kam auf sie zu. Sie wies Lucinda an, sich in den Stuhl zu setzen.Luce sah die gierigen Blicke der Männer, die ihre Augen auf ihre Mö*e richteten.Schlagartig richtete sie den Blick auf ihre rechte Hand. Die Frau fesselte sie tatsächlich an diesen Stuhl. O wie aufregend!, dachte das kleine Mädchen. Nachdem Lucinda fast bewegungslos auf diesem Stuhl saß, knöpfte das Vollweib noch die Bluse ihrer Schuluniform auf und löste den Druckknopf ihres BHs.*Luce erzitterte. Sie spürte eine lange, nasse Zunge auf ihrem Geschlecht. Das Luder schmeckt lecker... sie hat eine wirklich niedliche Fo**e... jung und rein... und unschuldig!, sagte der Mann, der vor ihr kniete und an ihrer Vagina leckte. Er tauchte sein Gesicht in ihre nasse Scheide und saugte an ihren Schamlippen.*Er setzte die Spitze seines Schwanzes an ihrem Mösenloch an...Jetzt wird dich dein Arzt mal gründlich untersuchen, du kleine, geile Schlampe. Mal sehen, was du so alles zu bieten hast., rief er ihr lautstark zu.*Die Rückenlehne des Sitzes bewegte sich plötzlich nach unten. Ehe sie es sich versah, wuchtete sich ein anderer Mann über sie und streckte ihr seinen harten Penis vors Gesicht. Er schob ihr seine Eichel zwischen die Lippen, ohne noch eine Sekunde länger zu warten. Er war geil, er war brünstig, er wollte abspritzen.Tief führte er ihr seinen steifen Schwanz in den Rachen ein...... und vögelte Lucindas süßen Kussmund.*Die Männer wechselten sich regelrecht ab.